Hannah

Hannah Engelmann


Politische Bildung – engagierte Wissenschaft – Aktivismus


Hannah schnuppert seit bald eineinhalb Jahrzehnten in schwarz-bunte Polit-Kontexte hinein. Sie fühlt sich in Autonomen Zentren ungefähr so zu Hause wie in Gewerkschaftshäusern – nämlich fast, aber nicht gar und gar – und versteht im Rahmen ihres Studiums so langsam, dass dieses fast-zu-Hause-Sein eine Menge mit Identität zu tun hat. Die nämlich komplexer ist, als sie auf den ersten Blick wirkt. Queere Theorien machen ihr vor diesem Hintergrund Freude, aber in der reinen Abstraktion möchte sie sich nicht verlieren.
Aktuelle Projekte sind u.a. die Mitarbeit im I.L.A.-Kollektiv (aufkostenanderer.org) und dem Dolmetsch-Technik-Kollektiv [bla] (bla.potager.org).
Analytische Konzepte und politische Ideen begeistern sie – und das möchte sie in ihrer Bildungsarbeit begreifbar vermitteln.